Wie können reale Objekte wie Gebäude, Fertigungsanlagen oder Fabriken in die Anlagenbuchhaltung transformiert und transportiert werden, um so ein getreues Abbild der Wirklichkeit in der Welt der Zahlen zu schaffen? Die Lösung dafür bietet die BEKO-SAP-ByD-Buchhaltung. Die Einbindung von anderen Tools wie zum Beispiel SAP 3D Visual Enterprise Viewer oder Internet-Shops ist nahezu grenzenlos.

Mit der Digitalisierung von realen Objekten und die Verknüpfung aller dazugehörenden Dokumenten in der Buchhaltung ist auch eine vorausschauende Wartung von Anlagen oder Gebäuden möglich. Mehr zum Thema gibt es im eTrend-SAP-Spezial, das am 25. Mai erscheint.

MBBeller