Blog

»»Machine Learning ist die Zukunft. Evolution ist Machine Learning.

Machine Learning ist die Zukunft. Evolution ist Machine Learning.

Robotik bzw. Machine Learning wird immer mehr zum zentralen Thema. Dabei werden auch die Roboter immer virtueller und dringen daher auch in die Dienstleistungen ein.

BEKO´s erstes Minilabor für Robotik

Selbstportrait, Peter Kotauczek

Als wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Humaninformatik habe ich nun ein Forschungsprojekt auf dem Gebiet Machine Learning und maschinelle Bilderkennung gestartet und im September unser erstes Minilabor “BEKO IHI Robotik” in Betrieb genommen: der kleine COZMO schaut wie ein Spielzeug aus, ist aber Roboter-Labor für Profis. Er erkennt schon Personen (wie z.B. Einstein / s. Bild und mich) und wird jetzt antrainiert, Bilder diverser Künstler zu merken und diese auch unterscheiden zu können, welches Bild von welchem Künstler ist.

Auf diese Idee kam ich durch das Kunstprojekt “Die-Zeit-art” des deutschen Künstlers Willi Mayerhofer, das sich mit der Wochen-Zeitung “Die Zeit” intensiv auseinandersetzt. Er verwendet Zeitungsseiten “Der Zeit”, um diese in Form der “viralen Kunst” malerisch zu überarbeiten und visuell zu kommentieren. Dabei hat er eine originelle Bild- und Formensprache entwickelt, die in der Tradition des berühmten österreichischen Malers Arnulf Rainer steht. Die so entstandenen Werke sind unter www.die-zeit-art.de im Internet für jedermann zugänglich.

COSMO wird trainiert im Merken und Unterscheiden.

Prof. Peter Kotauczek, BEKO Gründer

Die Idee meines Projektes ist, mittels “Web scraping” diese Bilder als Files aus dem Internet zu ziehen und mit  anderen malerischen Bilddaten wie zum Beispiel die Kunstsegel auf Schweber (s. Bild) zu vermischen. Im Zuge eines Deep-Learning-Prozesses sollte ein Computer (COZMO) trainiert werden “Die-Zeit-art” Bilder mit möglichst hoher Erkennungsrate aus der Datenbank herauszufiltern. Dabei werden Methoden des “Feature Engineering” eingesetzt.

Was dabei herauskommt bzw. wie wir es im technischen Bereich einsetzen können, wird sich demnächst herausstellen. Nur eines vorweg: mit einer von BEKO entwickelten App kann nicht nur der Plan einer Maschine gescannt werden, sondern auch der COZMO Robot. Dieser zerlegt sich virtuell in seine Einzelteile wie bei einer typischen Explosionsansicht in der CAD-Welt.

Prof. Peter Kotauczek

13. Oktober 2017|Blog|