Referenzen

»Maschinenbau: Die Welt der audiovisuellen Systemintegration
Maschinenbau: Die Welt der audiovisuellen Systemintegration

Maschinenbau: Die Welt der audiovisuellen Systemintegration

BEKO unterstützte das Welser Technologieunternehmen Kraftwerk Living Technologies mit Maschinenbau Know-how in der Konstruktion für das größte 4D-Kinoprojekt der Welt. Das Center, das mit seinem ausgefeilten audiovisuellen Equipment einige Rekorde brach, bietet rund 1.000 Plätze.

Weltklasse-Technologie made in Wels

Kraftwerk Living Technologies ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich hochprofessioneller audiovisueller (AV) Systemintegration. Durch das Kombinieren von Audio-, Video-, Licht- und Spezialeffekten mit modernster Mediensteuerung entstehen einzigartige und auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Gesamtlösungen. Ausgestattet werden Freizeit-, Themen- und Waterparks, aber auch Theater, Opernhäuser, Museen sowie Veranstaltungs- und Konferenzräume. Hautnah erleben kann man die von Kraftwerk Living Technologies implementierten AV-Systemlösungen rund um den Globus. Vom Musiktheater Linz oder den Europapark Rust (Deutschland) über den Sydney Tower (Australien), das Seaworld Resort in Orlando (USA) bis hin zur City of Dreams in Macau (China) oder unterwegs auf hoher See in den 4D-Kinos diverser Costa- und Aida-Kreuzfahrtschiffe.

Superlative überall

Das Kinoprojekt, bei dem BEKO die Entwicklungsabteilung von Kraftwerk Living Technologies mit Maschinenbau Know-how unterstützte, betraf das bislang größte 4D-Kino der Welt mit über 1.000 Sitzplätzen und einer ganze Reihe von Superlativen: Die Fläche für das Auditorium umfasst 2.100 m², die Kinoleinwand misst 87,6 m Länge und 18 m Höhe. Installiert wurden ein Audiosystem mit über 2.000 Lautsprechern und einer Gesamtleistung von rund 500.000 Watt sowie ein riesiges 3D-Projektionssystem und einiges mehr.

Konstruktions-Know-how von BEKO

Ein Maschinenbau-Techniker von BEKO hat an einem der Herzstücke des Kinos mitgearbeitet, bei der Modifikation der mit diversen Spezialeffekten ausgestatteten, bewegten Sitze für das neue Kino. Die „4D SFX Motion Seats“ von Kraftwerk Living Technologies werden von einem pneumatischen System betrieben und  können so gut wie jede im Film vorkommende Bewegung simulieren, wie Beschleunigung, Aufprall oder sogar den freien Fall.

Spezialeffekte versetzen die Besucher mitten ins Geschehen

Maschinenbau: Die „4D SFX Motion Seats“ von Kraftwerk Living Technologies werden von einem pneumatischen System betrieben und können so gut wie jede im Film vorkommende Bewegung simulieren, wie Beschleunigung, Aufprall oder sogar den freien Fall.

4D Sitze sind zusätzlich zur Bewegung mit weiteren Spezialeffekten ausgestattet, wie zum Beispiel Vibrationen, Luft- und Wasserstöße in den Nacken bzw. ins Gesicht oder Beinkitzler, die sich anfühlen wie krabbelnde Käfer. Ebenso werden im Kino Spezialeffekte wie Wind, Regen, Nebel, Gerüche oder spezielle Lichteffekte bedarfsgerecht aktiviert und sorgen dafür, dass sich der Besucher mitten im Geschehen des Films wähnt. Es gibt kaum ein Szenario, das nicht von Spezialeffekten begleitet werden könnte.

Ein einzigartiges Highlight von Kraftwerk Living Technologies ist die Special Effects- (SFX) Armlehne, die Spezialeffekte wie Wind oder Gerüche erstmals in unmittelbare Nähe des Besuchers bringt. Aber auch die herkömmlichen Spezialeffekte, die ebenfalls in der SFX-Armlehne verbaut sind, können viel gezielter auf den Besucher ausgerichtet werden.

BEKO Leistungen

BEKO war mit einem Maschinenbautechniker im Entwicklungsteam von Kraftwerk Living Technologies vor Ort tätig.

  • Entwurfskonstruktion von diversen Entertainment-Systemen
  • Erstellen von Detailzeichnungen und Fertigungsplänen
  • Entwurf von 3D Layouts und Visualisierung

Bilder © Kraftwerk Living Technologies / Matthias Witzany