BEKO unterstützte die Caritas bei einem Projekt, um benachteiligten SchülerInnen die Möglichkeit zur Bildung zu geben. Viele Familien haben gerade in der Corona-Krise nicht die notwendigen finanziellen Mittel, dass ihre Kinder für den Online-Unterricht ausreichend ausgestattet sind. Daher wurden heute insgesamt 5 neue Laptops an die Caritas gespendet, die direkt an die SchülerInnen übergeben werden.

Wer diese SchülerInnen sind und warum sie unsere Unterstützung brauchen, können Sie hier nachlesen:

G. ist 14 Jahre alt und ist gemeinsam mit ihren Eltern und ihren drei Geschwistern im Jänner 2017 im Rahmen des humanitären Aufnahmeprojekts der UNHR von Syrien nach Österreich gekommen. Die Eltern waren Analphabeten und können somit ihre Kinder wenig bis gar nicht schulisch unterstützen. Mittlerweile hat die Familie noch 2 weitere Kinder bekommen und sie bemühen sich sehr der deutschen Sprache mächtig zu werden. Das Geld reicht leider nicht, um sich einen Laptop anzuschaffen. Sowohl für die Kinder als auch die Erwachsenen wird der Laptop das Lernen erleichtern. Darüber hinaus ist er sicherlich auch hilfreich für die Inklusion von Jugendlichen und Kindern in sozialen Gruppen.

J. 14 Jahre alt und im Rahmen der Familienzusammenführung in Sept. 2020 nach Wien gekommen. Sie und ihre Familie kommen aus Somalia. Sie hat bereits einen Schulplatz bekommen. Den Laptop wird sie daher, neben vielen anderen Sachen, brauchen. Die Mutter von J. hat auch noch zwei kleine Kinder zu Hause.

S. und ihre Schwester N. kommen aus dem Iran und lebten seit September 2019 in einer Caritas Projektwohnung. Beide besuchen einen Pflichtschulabschlusskurs und freuen sich sehr über den Laptop, welchen sie sich teilen werden.

Familie A. lebt seit 2017 in Österreich, ist asylberechtigt und wohnt in einer Insieme Projektwohnung der Caritas. Tochter H. geht in eine HAK und benötigt für die Schule einen Laptop. Ihre Schwester J. macht einen Joborientierungskurs und braucht ihn für Bewerbungsschreiben und ähnlichem. Die fünfköpfige Familie lebt von Mindestsicherung und hat keinerlei finanzielle Ressourcen sich selbst einen Computer zu kaufen.

C. ist 13 Jahre alt und geht in die 3. Klasse Mittelschule. Sie und ihre Mutter wohnen in einer Startwohnung für MigrantInnen. Wie viele Alleinerziehende hat die Corona-Krise auch diese Familie schwer getroffen. Der Laptop wird den Schulalltag um einiges erleichtern und die Familie in dieser schweren Zeit entlasten.